Lokomotiven - TrixExpress.Info 


trixexpress.info Zufallsbild

HP Trix Material

Gleis: » Trix Material/ Lokomotiven

Trix Express, die Lokomotiven und Triebwagen
von 1935 bis 1941
von 1948 bis ...

Schon immer wurde den Lokomotiven der höchste Stellenwert bei der Modell- oder Spielzeugeisenbahn eingeräumt. Durchaus verständlich, sind diese doch das Herzstück des rollenden Materials. Ohne Lokomotiven, egal ob Dampflokomotiven oder Elektrolokomotiven, kurz E-Loks, würde kein Zug rollen, gäbe es keine Bewegung, kein Leben auf der Anlage. Übrigens, eine Diesellok war bei Trix Express Vorkrieg nie im Programm.

Kurz gesagt, keine Loks, kein Spielbetrieb, kein Spaß. Trix Express bot hier bis 1941 zeitgemäß verschiedene Modelle an. Grob kann man die preiswerten vereinfachten Loks und die Super Modelle unterscheiden, welche allerdings nicht von Anfang an produziert wurden.

Mit der schweren Rückkehr zur Normalität nach dem Krieg und dem Beginn des Verkaufs von Eisenbahnen der Vorkriegszeit ab 1948 rollten die Züge wieder bei Trix, ab 1949 konnte das komplette Vorkriegsprogramm wieder angeboten werden. Lediglich einzelne Modelle wurden nicht wieder zur Fertigung gebracht, darunter die 20/51 und 20/53 sowie die 20/57 um nur die Sparte der Lokomotiven anzureißen.

Wenn der Reup der Seiten mit responsiven Design abgeschlossen und wieder ein wenig Zeit ist, werden wohl einige Seiten, darunter auch dieser Punkt überarbeitet werden, die Nachkriegsgeneration von Trix Express rollt auch auf Bakelitschienen.

Der Grund ist folgender, auch wenn trixexpress.info primär die Vorkriegszeit des Herstellers aus Nürnberg beleuchten möchte, ist es gerade in Bezug auf die Videos, die immer mehr und immer beliebter werden, ein wenig weltfremd die Modelle die dort ihre Runden drehen nicht auch in Bild und Text vorzustellen.

Es ist nicht möglich aus Gründen der Technik und der Bequemlichkeit nur Vorkriegsmodelle zu betreiben. Auch wenn sie noch so gut fahren, auch wenn es wunderschön aussieht und sich anhört, Vorkriegsmodelle benötigen permanent volle Aufmerksamkeit.

Als die Trix Twin Railway sich zur Aufnahme versammelte und ich in Personalunion Fahrdienstleiter, Regisseur und Kameramann war, hatte ich die Wahl zwischen verkorksten Video oder durchbrennender Lokomotive, da diese just der Meinung war stehenzubleiben, natürlich unter voller Spannung. Sich da auf ein Video zu konzentrieren fällt schwer, so dass letztendlich, was ja auch kein Nachteil ist, mehr Zugmaschinen und auch Wagen der Nachkriegszeit eingesetzt werden um das Material was zwischen 75 bis 81 Jährchen auf dem Buckel hat zu entlasten.

Somit wird es einige Veränderungen geben, die vor allem das rollende Material der Seiten von trixexpress.info betreffen. Zu den Vorkriegsmodellen werden sukzessive unter einem seperaten Punkt alle Nachkriegsmodelle von Trix und aller anderen Hersteller kommen, die zur Entlastung der Oldies beitragen. Also alle die in den Videos auftauchen bekommen hier ihren Platz. Eine Darstellung der jeweiligen gesamten Produktpalette der Hersteller wird es allerdings nicht geben, da ich kein Ultra - Sammler bin.

Einige Zeit wird das alles in Anspruch nehmen, man sieht es ja schon an den Detaildatenblättern, das sich manche Ideen arg lang hinziehen können, wenigstens die oben genannte Veränderung nach dem Reup kann ich jetzt umsetzen, zu der Seite Trix Express Vorkriegslokomotiven kommte eine zweite Seite der Nachkriegslokomotiven.

20/52 B A+A Elektrolokomotive 1937
Zu den Vorkriegslokomotiven von Trix Express

Die Trix Express 20/52 E-Lok in grüner Farbgebung Vorkrieg

20/52 B A+A Elektrolokomotive 1953
Zu den Nachkriegslokomotiven von Trix Express

Die Trix Express 20/52 E-Lok in roter Farbgebung Nachkrieg

ME 102 B A+A Elektrolokomotive 1950
-» Coming soon - Zu den Nachkriegslokomotiven aller anderen Hersteller

Die Pico Express ME 102 E-Lok in grüner Farbgebung Nachkrieg

Die Überlegung steht noch im Raum, ob ich auch die anderen Hersteller berücksichtige, die auf der Vorkriegsbakelitanlage ihre Runden drehen.

Die Entscheidung dazu steht allerdings noch aus, da ich Bedenken habe, das die ganze Sache dann zu unübersichtlich wird.